Arbeits- und Gesundheits­schutz

Wir handeln nach dem Motto „Safety First“

Gute Arbeit heißt für uns auch immer sichere Arbeit. Deshalb steht für uns die Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stets im Mittelpunkt. Das gilt natürlich auch für unser Zeitarbeitspersonal. Und so arbeiten wir in intensiver Zusammenarbeit mit unseren Kunden daran, den Arbeits- und Gesundheitsschutz in den Entleihunternehmen für unsere Beschäftigten kontinuierlich zu optimieren.

Hier sind wir vorbildlich:

  • Festlegung und Verbesserung von Präventionsmaßnahmen durch einen offenen Informationsaustausch, die Einbindung und Sensibilisierung der Zeitarbeitskräfte und
    z. B. die Nutzung von Arbeitsschutzzirkeln; dies geschieht auf der Grundlage von Gefährdungsanalysen 
  • regelmäßig durchgeführte Audits zur Überprüfung der Einhaltung der Standards u. a. bei den Präventionsmaßnahmen
  • regelmäßige Arbeitsplatzbesuche durch die Disponentinnen und Disponenten 
  • Für besondere Einsätze haben wir eine spezielle organisatorische Einheit, die über eine Zertifizierung mit dem Sicherheits Certifikat Personaldienstleister (SCP) verfügt
  • Durchführung regelmäßiger Schulungen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

    Als Arbeitgeber handeln wir streng nach dem Motto „Safety First - Gute Arbeit ist unser Auftrag“: Das heißt, werden die Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz von den Entleihbetrieben nicht umgesetzt, findet eine Überlassung unseres Personals nicht statt.

    Einen umfassenden Überblick, wie Sie als unser Kundenunternehmen für eine sichere Überlassung sorgen können, bietet die DGUV-Regel Zeitarbeit. Die Niederlassungen und das Arbeitsschutzteam von Dirk Mannke beraten Sie dazu gerne.

Interview mit Dirk Mannke

Dirk Mannke ist Dipl.-Ing. Maschinenbau, Umweltberater und Sicherheitsingenieur. Ihm liegt die Gesundheit der Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer am Herzen, er ist in verschiedenen Organisationen des Arbeitsschutzes aktiv und hat die Regel Zeitarbeit des DGUV aktiv miterstellt. Er arbeitet nun schon seit über 22 Jahren bei START NRW.

Gesundheits­förderung

Fit für mehr Leistungsfähigkeit

Unser Ziel ist es, die Beschäftigungsfähigkeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nachhaltig zu fördern und ihnen langfristige Perspektiven zu schaffen.
Die Förderung persönlicher und gesundheitlicher Ressourcen steht dabei im Vordergrund – und dient gleichzeitig natürlich auch immer dem Interesse unserer Kundenunternehmen: von der Vermeidung von Fehlzeiten bis zur Steigerung der Motivation des Zeitarbeitspersonals.

Wir fördern die Beschäftigungsfähigkeit durch:

  • Familientage mit Bewegungs- und Ernährungsangeboten
  • Maßnahmen zur Stärkung psychosozialer Kompetenzen, insbesondere für Führungskräfte
  • Unterstützung in Krisensituationen bzw. Suchtberatung
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Förderung von Präventionskursen wie z. B. Rückenschule oder Yoga
  • Bezuschussung von Laufschuhen für die Teilnahme an Firmenläufen oder für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens

Darüber hinaus unterstützen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch insgesamt bei einer gesunden Lebensweise: Ob richtiges Sitzen, gesunde Ernährung oder Raucherentwöhnung – wir helfen unseren Beschäftigten dabei, ihre Ziele Schritt für Schritt zu erreichen.

Qualitäts­management ist heute wichtiger denn je

Wir sind ein innovatives Unternehmen, das eine Vorbildfunktion einnimmt. Zuverlässigkeit ist uns also sehr wichtig – unseren Kunden sowie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber. Deshalb setzen wir sowohl bei unseren Dienstleistungen als auch bei den internen Abläufen stets auf ein hohes Qualitätsniveau. Das macht uns nicht nur zu einem attraktiven und fairen Arbeitgeber, es erlaubt uns auch, die Wünsche unserer Kunden auf optimale Weise zu erfüllen.
Qualitätsmanagement

Immer in Aktion:

  • permanente Sicherstellung hoher, einheitlicher Standards in allen Niederlassungen, überprüft durch regelmäßige externe Audits, durchgeführt von dem unabhängigen Zertifizierungsinstitut ZDH-ZERT GmbH (Begutachtungspartner für Handwerk und Mittelstand)
  • fortlaufende Verbesserungen unserer Dienstleistungen, damit verbundene Anpassungen im Qualitätsmanagement-Handbuch und Integration der Anpassungen in den Arbeitsalltag
  • konsequente Einbindung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Gestaltung der Arbeitsprozesse, z. B. durch intensive Projektarbeit.

Interview mit Maria Göpfert

Maria Göpfert ist seit 2008 für das Qualitätsmanagement bei START NRW zuständig und arbeitete vorher in einer Niederlassung. Sie weiß aus erster Hand, welche Maßnahmen bei START NRW getroffen werden, um beste Qualität zu liefern.

IHRE ANSPRECHPARTNER VOR ORT UND IM NETZ

Niederlassungen

Hier finden Sie den Kontakt in Ihre Nähe

AZAV REG.-NR. T 0199040-01
DIN EN ISO 9001 REG.-NR.Q1 0199040
AZAV REG.-NR. T 0114140-01
SCP REG.-NR.SCP 0114142
ArbeitPlus