Partnerschaftliche Ausbildung

Sie sind unter 25 Jahre alt und finden keine Ausbildung? Dann ist unser Modell der Partnerschaftlichen Ausbildung vielleicht das Richtige für Sie. Gemeinsam mit Kooperationsbetrieben bieten wir Ausbildungs- oder Praktikumsplätze in mehr als 60 Berufen der Branchen Industrie, Handel und Handwerk an.

Ein tolle Chance auch für:
  • Hauptschüler/-innen
  • Altbewerber/-innen
  • Menschen mit Behinderung
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • junge Mütter und Väter, die eine Teilzeitausbildung suchen
Sie profitieren von vielen Vorteilen - inklusive der Chance, vom Ausbildungsbetrieb übernommen zu werden. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Ausbildung für mindestens sechs Monate als Zeitarbeitnehmerin oder -arbeitnehmer bei START arbeiten und Berufserfahrung sammeln. Zudem bieten wir Ihnen Gesundheitsfördermaßnahmen sowie Teilzeitausbildungen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Gern können Sie vorab ein Praktikum im Kooperationsbetrieb absolvieren, um Beruf und Betrieb im Vorfeld kennenzulernen und Ihre Berufswahl abzusichern.

Wie funktioniert die Partnerschaftliche Ausbildung:

  • Den Ausbildungsvertrag schließen Sie mit START
  • START übernimmt das Ausbildungsmanagement (Administration) und steht Ihnen für alle Fragen zur Verfügung
  • Die fachliche Ausbildung absolvieren Sie im ausbildungsberechtigten Kooperationsbetrieb

Für dieses Konzept wurde START beim Deutschen Förderpreis „Jugend in Arbeit“ ausgezeichnet. Darüber hinaus haben wir das Dortmunder Personalmanagement Prädikat erhalten.